Und dann war da ja auch noch ....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Und dann war da ja auch noch ....

Beitrag  Admin am Sa Feb 14 2009, 14:11

die Gerichtsverhandlung von meinem Lüdden!
Zum Hergang!
Auf einem Spielplatz hatten 3 Türken geschaukelt, als mein Lüdder mit seinen beiden Kumpels da ankamen. Leicht angesoffen, hatten sie natürlich gleich die Fresse auf und die Türken angepöbelt, mit Scheiß Türken, Scheiß Juden!
Warum er so´ne Sprüche losgelassen hat, keine Ahnung. Wahrscheinlich nur, damit sie sich auf Stress einliessen, da wir nicht rechtsradikal eingestellt und auch keine Skins sind. Naja, die Worte verfehlten ihre Wirkung nicht und die Türken pöbelten zurück, worauf hin die mächtig auf die Fresse bekamen. Während 2 Türken abhauten, verfolgte einer die Beiden, nachdem er sie von der Schaukel runtergetreten hatte, einer, der Kumpels meines Sohnes, setzte sich auf die Bank und bewachte die Bierkiste, die sie mit hatten und meiner haute den letzten Türken auf der Schaukel um! Danach setzten sich die 3 auf eine Parkbank und feierten, bis die Polizei kam und sie zur Erkennungsdienstlichen Erfassung mitnahmen. Nachdem wir ihn da abholten, gab es erstmal einen anständigen Einlauf, der seine Wirkung nicht verfehlte!
___________________________________________________________________________________________
2 Wochen später, kam mein Lüdder gerade aus der Schule und mit einer Gruppe von 25 Leuten gingen sie zur Bushaltestelle, als sie an 3 besoffenen Pennern vorbei kamen. Nach Aussage der 24 anderen, fingen die Besoffenen an zu pöbeln und meiner soll nichts gemacht haben, er soll versucht haben, so schnell wir möglich zur Bushaltestelle zu kommen. Aber er war der körperlich Größe aus der Gruppe und obwohl er beruhigend einredete, daß er keinen Stress will, bekam er mit einem Schlagstock einen übergezogen und blieb mit einer riesen Platzwunde am Kopf liegen. Also muß er demnächst wieder vor Gercht, diesmal allerdings als Opfer!
____________________________________________________________________________________________
Weitere 3 Wochen später, war mein Lüdder mit dem Fan Club von Holstein Kiel bei einem Auswärtsspiel in Magdeburg. Da Magdeburg und Kiel sich nicht mögen, war das Polizeiaufkommen gewaltig und die Gruppen konnten getrennt werden, sodaß es ein, sagen wir mal: Ruhiges Spiel war. Auf dem Rückweg, hielt der Zug in Lübeck. Lübeck und Kiel mögen sich auch nicht, aber da war diesmal keine Polizei, aber 200 Holligens, bewaffnet bis an die Zähne, die auf die 60 Kieler warteten. Sie nahmen in aller Ruhe, den Zug auseinander. Mit Pflastersteinen schmissen sie alle Scheiben ein und zogen einen nach dem anderen aus dem Zug, um diese dann mit Baseballschlägern zu bearbeiten. Ich weiß nicht, wie mein Lüdder das ohne Blessuren überstanden hat, aber so war das. Irgendwann tauchte Polizei auf und ging dazwischen, sodaß der völlig zerstörte Zug weiter fahren konnte.
Als der Zug in Kiel ankam, war da auch wieder ein riesen Polizeiaufgebot um die Personalien der Zuginsassen zu erfassen. Da ich meinem Sohn sagte, wenn er noch einmal mit der Polizei wegen einer Körperverletzung in Kontakt kommt, egal ob er Zeuge, Opfer oder Täter ist, dann passiert was! Aber gewaltig!!!!! Mit den Worten im Hinterkopf sprang er im Bahnhof angekommen, aus einem der zerstörten Fenstern im letzten Wagon auf die Gleise und flüchtete nach Hause. Seit dem ist Ruhe!!!
______________________________________________________________________________________
Prozess der Spielplatzaktion!
Mein Lüdder war Ersttäter, geständig und willens die Kosten zu tragen. Ein Zahn war abgebrochen, das Zahnfleisch aufgeplatz, Kieferfraktur und und und. Er hatte auch versucht, sich im Rahmen des Täter - Opfer Ausgleiches zu entschuldigen, aber das Opfer erschien nicht. Anschliessend kamen Gespräche mit Psychotanten vom Jugendamt und der Gerichtshilfe, auch da bekräftigte er den Willen sich bei dem Opfer zu entschuldigen. Der, der den Bierkasten bewachte, sagte gegen seine Kumpels aus und das Verfahren wurde gegen ihn eingestellt.
Monate hörten wir nichts, dann kam ein Schreiben, daß man eine außergerichtliche Einigung anstrebe! Wir stimmten zu! Dann wieder nix! Dann kam ein Schreiben, daß das Verfahren wegen Körperverletztung eingestellt wurde. Wir waren happy und meinten, die Aktion sei vorbei! 2 Monate später kam ein Schreiben vom Amtsgericht, das das Verfahren wieder aufgenommen wurde und das mein Lüddel als Haupttäter angeklagt wurde und die Verhandung am 09.02.09 statt fand. Naja, wir da hin und wunderten uns, daß die Beklagten ohne Rechtsanwalt da auftauchten. Auch die Richterin und die Staatsanwaltschaft war überrascht. Wir hatten sowieso keinen, weil unser Zwerg ( 2m ) geständig war und wir die Kosten selbst tragen wollten. Der Kumpel von meinem Lüdden wetterte immer, daß die Türken mit dem Provozieren angefangen hätten, so mußten wir die gesamte Beweisaufnahme über uns ergehen lassen, was allerdings nichts Neues brachte. Witzig war, das die Richterin immer wieder berichtigen mußte, weil alle Aussagen widersprüchlich waren. Ein guter Anwalt hätte jede Aussage auseinander genommen. Mal war mein Sohn Haupttäter, mal hatte er nix gemacht und nur gegen die Schaukel getreten und und und..... Ziemlich nervig das Ganze! Nach der Beweisaufnahme, stellte die Richterin, den Türken neben die beiden Riesen und fragte ob sie sich nicht schämen, einen Kleineren, jüngeren anzugreifen! Danach ging die Richterin richtig ab und gab den Beiden einen richtigen Einlauf!!! Nachdem die Beiden sich entschuldigt hatten, gab es für meinen eine Zahlungsaufforderung, eines Schmerzensgeld von 100 Euro als Ersttäten und die Einstellung es Verfahrens oder Urteil. Puhh, Glück gehabt!!! Sein Kumpel stand das dritte Mal vor Gericht, wegen Körperverletzung und muß 40 Arbeitsstunden ableisten und an einem Antiaggressionsprogramm teil nehmen.
Gruß Peter

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 821
Alter : 51
Ort : Schleswig Holstein
Anmeldedatum : 24.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://sh-wilder.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Man o Man

Beitrag  Günni am Sa Feb 14 2009, 18:04

Langeweile ist für euch wohl ein Fremdwort tongue
Bin ich froh dass das hier auf dem Lande doch noch ein wenig gesitteter abgeht, obwohl es hier auch einige Granaten gibt und auf den Zeltfesten auch immer regelmäßig Zoff gibt, aber teu teu teu, bisher haben wir noch keine Probleme mit den Schergen gehabt und ich hoffe dass das auch so bleibt. Die sind beide volljährig und müssen für den Mist wenn sie denn welchen verzapfen, auch den Kopf hinhalten. Ne kann mich nich beklagen, wir haben unsere beiden ganz gut auf den Weg gebracht cheers
Gruß
Günni

Günni

Anzahl der Beiträge : 550
Alter : 64
Ort : In Schleswig-Holstein
Anmeldedatum : 30.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://xvbiker.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten