Anlasser ein/ausbauen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Anlasser ein/ausbauen

Beitrag  Hoppi am Do März 18 2010, 16:59

Moin Peter

mal nee Frage : Anlasser ausbauen die beiden kurzen Schrauben links unten am Anlasser lösen, Kabelverbindung auch lösen und dann kann mann das ganze so abziehen oder ist das noch von hinten fest help mee mal bitte.

Habe heute alle Sicherungen ausgetauscht , Batterie eingebaut , Strom war drauf ; Deschbourd hat einmal ausgeschlagen und auch nur einmal geblinkt und trotzdem nur KLICK.

Habe den Anlasser nicht runterbekommen, will nicht mehr als nötig kaputtmachen.

Sach mal einer etwas

DANKE Hoppi


ich muß den Motor mal wieder hören

Hoppi

Anzahl der Beiträge : 178
Ort : Bad Segeberg
Anmeldedatum : 27.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anlasser ein/ausbauen

Beitrag  mathias am Do März 18 2010, 18:06

ich denke schon. ist schon solange her. kann n bisschen haken, weil da ja zahn auf zahn hängt.

mathias

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 09.03.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Moin Hoppi!

Beitrag  Admin am Do März 18 2010, 20:19

1. Die Zähne sind nicht aufeinander, weil, dann wär es kein Wunder, daß der Anlasser nicht mehr durchdreht, weil die Zähne dann verklemmen würden. Nein, die Verzahnung greift ineinander und das soll sie auch. Der Anlasser geht ein wenig schwerer raus, weil ein O - Ring zur Abdichtung eingebaut wurde.
2. Wenn du das Kabel vom Starter abmachst, sei vorsichtig, daß sich die Kupferschraube nicht mitdreht, weil du sonst im Anlasser die Kontaktbrücke abreißt.

Aber fangen wir mal klein an! Christian würde jetzt fragen, ob du es schon mal mit Starterrelais überbrücken ausprobiert hast! Es kann vorkommen, daß das Relais klebt. Wenn es das nicht ist, dann öffne mal die Lampe und überprüfe die Steckverbindung zum Notausschalter. Kontrolliere die Pins in den Steckern, ob einer wechgebrannt ist. Wenn du die Steckverbindung schon mal auseinander hast, dann hau auch gleich Elektro Kontaktspray rein und überprüfe den Schalter mit einem Messgerät auf Durchgang.

Als nächstes wird der Schalter vom Seitenständer auf Durchgang und Funktion geprüft. Den Schalter kannst du mit WD 40 behandeln, falls der klemmt. Der Drosselklappenmagnetschalter. der Drosselklappensensor und der Drehzahlsensor können es nicht sein, dies würde dir die Selbstdiagnose anzeigen.

Ein ganz blöder Grund warum sie nicht an geht, ist, wenn der Gang drin wär! Dann unterbricht das Anlasserperrrelais.

Gruß Peter

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 821
Alter : 51
Ort : Schleswig Holstein
Anmeldedatum : 24.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://sh-wilder.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Anlasser ein/ausbauen

Beitrag  Hoppi am Sa März 20 2010, 14:33

sicherungen überprüft Relai überbrückt,

das mit der Lampe habe ich noch nicht probiert ,

Gang ist raus geschoben, Seitenständer hochgeklappt Kupplung gezogen aber auch nur Klick.

morgen werde ich mal die Lampe öffnen (Samstag) bounce

Hoppi

Anzahl der Beiträge : 178
Ort : Bad Segeberg
Anmeldedatum : 27.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anlasser ein/ausbauen

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 23:21


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten