zurück aus KROATIEN

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

zurück aus KROATIEN

Beitrag  Ka We am Mo Okt 04 2010, 11:32

[b]moin gemeinde,

sind letzte woche wieder wohlbehalten vom
motorradurlaub in KROATIEN zu hause angekommen.
war ein super-toller urlaub!!!
nur die rückfahrt war nicht so prickelnd....
strömender regen un in SLOWENIEN hatte die tank-be/entlüftung
ihren dienst versagt.
ergebniss: fette beulen im tank Sad
nach gewaltsamen öffnen des tankdeckels, sprangen alle, bis auf eine am dashboard,
wieder 'raus.
werde die tage mal zum "beulendoktor" fahren.

die ersten paar bilder könnt ihr hier sehen : http://kawe54.jimdo.com/reisen/

gruss Ka We u. Grazyna


Zuletzt von Ka We am Mo Okt 04 2010, 11:39 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Ka We

Anzahl der Beiträge : 30
Alter : 62
Ort : Flensburg
Anmeldedatum : 28.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: zurück aus KROATIEN

Beitrag  Ka We am Mo Okt 04 2010, 11:35

Question Question Question kann den link nicht korrekt einfügen... Question Question Question

Ka We

Anzahl der Beiträge : 30
Alter : 62
Ort : Flensburg
Anmeldedatum : 28.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: zurück aus KROATIEN

Beitrag  Ka We am Mo Okt 04 2010, 11:40

hab's doch noch hinbekommen Razz

Ka We

Anzahl der Beiträge : 30
Alter : 62
Ort : Flensburg
Anmeldedatum : 28.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hey, schön das euch nix passiert ist......

Beitrag  Admin am Mo Okt 04 2010, 13:32

und das ihr unfallfrei nach Hause gekommen seit.
Ich verstehe nicht, warum die Leutchen immer versuchen, gewaltsam den Tankdeckel zu öffnen! Um schnell festzustellen, ob das Ventil oben am Tank oder das unten am Entlüftungsschlauch verstopft ist, braucht ihr nur den Sitz abzunehmen und den kleinen schwarzen Schlauch anzuschneiden. Springen die Beulen sofort raus, dann war es das untere.

Meistens setzt sich Schmutz und Staub im unteren Schlauch ab, weil der Entlüftungsschlauch kurz vor der Fahrbahn endet. Wenn man schnell fährt, muß ein Druckausgleich im Tank stattfinden, weil das Tankschloß keine Entlüftung hat. Der Vergaser saugt ständig Sprit aus dem Tank und es entsteht ein Vakuum im Tank. Das Ventil soll jetzt öffnen, damit ein Druckausgleich im Tank erreicht wird. Regnet es aber, wird der Dreck angefeuchtet und mit angesogen, so daß das Ventil verstopft. Die Ansammlung des Dreckes kommt nicht von heut auf morgen. Über Jahre lagert sich da Dreck ab und es wird immer ein bisschen Dreck mit angesogen, bis plötzlich das Ventil zu ist. Nun arbeitet der Vergaser als Vakuumpumpe. Der Vergaser saugt den Sprit aus dem Tank und da kein Druckausgleich statt finden kann, zieht sich der Tank zusammen.

Nun könnte man sagen: OK, dann schneide ich den Schlauch gleich über dem Ventil ab! Dies ist ein fataler Fehler. Der Tank zieht sich zwar nie wieder zusammen, aber nun kann das Spritzwasser direkt angesogen werden und sammelt sich über die Jahre im Vergaser, was früher oder später auch zu Problemen führt.

Nun könnte man sagen: Ok, dann bohr ich halt eine 1mm Bohrung in den Tankdeckel ( haben andere Tankdeckel auch ) und verschließe den Schlauch! Dies geht auch nicht, wie wir bei Bernd festgestellt haben. Wenn man auf Tour ist und man tankt den kalten Sprit, dann schießt er wie ein Springbrunnen aus der Bohrung. Weil der Sprit sehr kalt und der Motor sehr heiß ist, dehnt sich der Sprit unwahrscheinlich schnell aus und der Sprit läuft außen über den Tank auf den Motor, was sehr gefährlich ist.

Nun könnte man sagen: Ok, dann entferne ich halt die Benzinpumpe ( andere Mopeds haben auch keine )! Theoretisch möglich, nur auch da gibt es Probleme, wenn die Spritmenge im Tank unter halb voll geht. Es kann zu einer Pattsituation kommen, wo kein Benzin mehr angesaugt wird. Da der Sprit dann nur noch über die Schwerkraft gefördert wir, kann es sein, daß das Vakuum im Tank ein Gegenvakuum aufbaut und keine Förderung mehr statt findet. Dann geht sie während der Fahrt aus.

Die einfachste Möglickeit ist, den Schlauch gleich oben am Tank abzuziehen. Der Rüssel ist vor Stritzwasser durch das Dash geschützt oder man kontrolliert das untere Schlauchende und das Ventil bei jeder Wäsche.

Gruß Peter

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 821
Alter : 51
Ort : Schleswig Holstein
Anmeldedatum : 24.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://sh-wilder.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: zurück aus KROATIEN

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 23:21


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten