ABS: möglichst bald und für alle!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

ABS: möglichst bald und für alle!

Beitrag  Wendu am Do Sep 01 2011, 16:11

Moin moin,
ich habe den ADAC Newsletter aboniert, meistens steht da nix interessantes.
Heute jedoch ein kleiner Artikel der ganz interessant ist...ABS für alle!

ADAC-Newsletter
Nach Ansicht des ADAC könnte die von der EU für 2017 geplante verbindliche Einführung des Motorrad-ABS auch schon 2015 umgesetzt werden. Darüber hinaus kritisiert der Club, dass die Pflicht, die Maschinen mit Antiblockiersystemen auszurüsten, auf Krafträder über 125 ccm beschränkt bleiben soll. ADAC Vizepräsident für Verkehr Ulrich Klaus Becker: „Eine vorgezogene Umsetzung der Verordnung sowie eine gleichzeitige Ausdehnung auf alle Hubraumklassen könnte in Europa nach Berechnungen der Experten jährlich Hunderten von Motorradfahren das Leben retten.“
Weder die beschleunigte Einführung noch die Ausweitung der ABS-Pflicht auf alle Hubraumklassen stellen ein Problem dar, da die notwendige Technik bereits zur Verfügung steht. Schon heute verfügen in Deutschland zwei von drei neu zugelassenen Motorräder über ein ABS. Bei den großen Motorrollern liegt die Ausstattungsquote bei 25 Prozent. Die mit dem Einbau verbundenen Kosten belaufen sich auf circa 100 Euro pro Motorrad. In Anbetracht des Sicherheitsgewinns eine geringe Investition.
Dank ABS lassen sich heute selbst beim Bremsen auf nasser Fahrbahn Verzögerungswerte erreichen, die kaum ein Viertel aller Motorradfahrer ohne ABS-Unterstützung bei Trockenheit schafft. In der Praxis heißt das: Wenn zwei Biker, einer mit ABS-Maschine, der andere ohne, bei Tempo 100 zu bremsen beginnen, ist der ABS-lose Fahrer noch rund 45 km/h schnell, wenn der mit ABS schon steht. Das bedeutet auch, dass dem Biker im Ernstfall mehr Zeit zur Verfügung steht, besser auf die jeweilige Situation reagieren zu können.
Doch es geht nicht allein um die Länge des Bremswegs. Genauso wichtig ist es, einen Sturz zu vermeiden. Besonders auf wechselndem Untergrund zeigt sich, dass moderne ABS-Systeme auch dann sauber arbeiten, wenn sich die Griffigkeit der Fahrbahn während der Bremsung plötzlich ändert. Feuchtes Laub, Gullydeckel, Bitumen oder Splitt und Sand verlieren damit im Falle einer Notbremsung ihren Schrecken.

Quelle:
www adac de/infotestrat/motorrad-roller/aktuelles-veranstaltungen/newsletter/infos/ADAC-fuer-ABS
Bitte den Link mit Copy/Paste im Browser einfürgen, ich darf noch keine externen Links posten cheers

Sollte das wirklich ca.100€ kosten, was ich mir nicht vorstellen kann, mach ich das auch ohne EU Verordnung.
Greetz Wendu

Wendu

Anzahl der Beiträge : 370
Alter : 40
Ort : Schleswig-Holstein
Anmeldedatum : 29.08.11

Benutzerprofil anzeigen http://www.karkand-brothers.de

Nach oben Nach unten

Hmmhh!

Beitrag  Admin am Do Sep 01 2011, 18:26

ABS ist ne feine Sache, wenn es funktioniert. Kenne viele, die sich tot ärgern, daß sie es haben. Auch ist wieder mal typisch, daß man bei den Opfern anfängt etwas zu ändern, statt die Autofahrer mehr zu schulen! Schließlich sind sie es, die die Mopeds von den Strassen kicken! Aber warten wir es erstmal ab! Bis 2015 ist noch lange hin.
Gruß Peter

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 821
Alter : 51
Ort : Schleswig Holstein
Anmeldedatum : 24.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://sh-wilder.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: ABS: möglichst bald und für alle!

Beitrag  Wendu am Do Sep 01 2011, 20:41

Ich sehe uns Biker nicht unbeding als Opfer! Oftmals sind wir, so Leid es mir tut das sagen zu müssen, selber Schuld.
Ich habe gerade Karfreitag einen Kumpel verloren der morgens um 05:45 mit seiner GSX-R mit ca 120 km/h in ein Auto gekracht ist das Ihm die Vorfahrt nahm.
Wer ist hier das Opfer? Der Tote der mit 120 in Auto geknallt ist oder die arme Frau die jetzt damit Leben muss jemanden auf dem Gewissen zu haben?
Und gerade bei solchen Situationen, ob jetzt grob Fahrlässig oder nicht, wäre ein intaktes ABS Lebensrettend denke ich...
Ich werde mich mal schlau machen was sowas kosten würde.

Wendu

Wendu

Anzahl der Beiträge : 370
Alter : 40
Ort : Schleswig-Holstein
Anmeldedatum : 29.08.11

Benutzerprofil anzeigen http://www.karkand-brothers.de

Nach oben Nach unten

Kann man immer sehen, wie man will!

Beitrag  Admin am Fr Sep 02 2011, 16:08

Unfälle sind immer individuell und dein Beispiel ist extrem. Da gibt es auch genug Beispiele, wo die Motorradfahrer keine Schuld hatten. Aber, ich glaube auch nicht, daß es für 100 Euro als Nachrüstsatz zu haben ist, wenn ich alleine den technische Aufwand sehe. Du brauchst ja mindestens eine Druckkontrolle, die Auslöst, wenn der Bremsdruck zu stark wird und das Rad blockieren will. Und eine Kontrolle der Druckkontrolle, falls sie mal ausfällt.
Gruß Peter

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 821
Alter : 51
Ort : Schleswig Holstein
Anmeldedatum : 24.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://sh-wilder.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: ABS: möglichst bald und für alle!

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 09:10


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten